20. Februar 2019 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

Gästebuch

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 57  

Eintrag hinzufügen

Peter Hirzel aus Altdorf UR CH schrieb am 09.03.2018 18:10:42

ich habe viel über die Entzündungshemmende Wirkung von CBD gelesen. Hat jemand erfahrung mit CBD Vaporizer. Das würde direkt von der Lunge aufgenommen und hoffentlich verlangsamt es die Entzündung des fibrösen Gewebes. HAt Jemand Erfahrung. KAnn mir da jemand weiterhelfen.
Gruss P. Hirzel

Erika wien aus purkersdorf schrieb am 06.03.2018 20:27:55

Sehr viel Auskunft erhaltet Ihr unter sauerstoffliga.de.
Einen schönen Abend.
Erika

christa reichmann aus wien schrieb am 18.02.2018 08:05:09

Hat jemand von euch einen Konzentrator zu verkaufen oder zu verborgen oder zu vermieten?
Bin auch sehr interessiert an Erfahrungen mit Konzentratoren.

Horst aus 2202 Hagenbrunn schrieb am 15.02.2018 11:08:54

Meine Gattin war COPD-Patientin und ist im Dezember 2017 verstorben. Da sie zu schwach war, den Stroller zu tragen oder im Wagerl zu führen mußte ich eine Rückentragetasche für den Stroller kaufen, die wir aber leider nur ganz kurz verwenden konnten.
Im September 2017 haben wir einen Treppenlift bei der Firma Weigel gekauft und ebenfalls nur ganz kurz verwendet. Die Schienen sind individuell angefertigt worden und werden nur teilweise weiterzuverwenden sein, der Fahrsitz ist neuwertig.
Beim Kontakt mit der Firma Weigl kann ich behilflich sein.

Wenn jemand an der Tagetasche oder am Treppenlift interessiert ist bitte ich um Verständigung per EMail oder unter
Tel. 0664 73486895

Beste Grüße Horst

Erika wien aus Purkersdof schrieb am 09.02.2018 09:20:32

Guten Tag!Wiedereinmal habe ich eine Frage. Weiß jemand, was man gegen Nasenbluten tun kann? In letzter Zeit neige ich immer häufiger dazu. Nicht überaus stark, aber dennoch lästig.
Einen schönen Tag und GUT LUFT
Erika

Klaus aus Purkersdorf schrieb am 12.01.2018 09:19:54

Liebe Eva!
Besten Dank für Ihre Antwort. Ich werde es vorerst mit Nachfüllen versuchen, das kommt ja billiger, als ein 2. Gerät zu mieten.
Liebe Grüße und gut Luft
Erika

Eva Kalmar aus Wien schrieb am 10.01.2018 18:15:35

Liebe Erika!

Ich bin ebenfalls Sauerstoffpatient und verwende die mobilen Helios-Geräte. Sowohl den Helios 300 als auch den Marathon. Ein Gerät zahlt die Krankenkasse, das zweite habe ich gemietet.

Mit dem langen Schlauch des Containers haben nicht nur Dein Mann und ich sondern auch viele andere Patienten ziemliche Probleme, so dass wir auch im Wohnbereich die mobilen Geräte einsetzen. Ich habe allerdings noch nie gehört, bzw. irgendwo gelesen, dass man nicht öfters am Tag den Marathon oder den Helios 300 oder sonst irgend ein mobiles Flüssigsauerstoff-gerät nur einmal am Tag aufladen darf. Wozu gibt es denn die sog. Sauerstofftankstellen, wenn das unzulässig wäre. Ein Problem ist sicher, dass die "Mobilen" beim Nachfüllen ziemlich vereisen können und man doch längere Zeit warten muss bis sie wieder einsetzbar sind.

Ich an Ihrer Stelle würde auf jeden fall "nachtanken".

Liebe Grüße, Eva Kalmar

Judith illek aus Graz schrieb am 05.01.2018 08:18:58

Hallo Barbara.
Vielleicht möchtest du dich bei der Facebook-Seite der "lot Austria" anmelden. Das ist eine geschlossene Gruppe mit und für COPD-Patienten und Angehörigen. In dieser Gruppe kannst du dich mit den COPDlern austauschen.
Liebe Grüße aus Graz
Judith

Barbara Ragitsch aus Feldkirch schrieb am 04.01.2018 23:03:06

Hallo ihr lieben!
Mein name ist Barbara Ragitsch,komme aus Feldkirch, vorarlberg. Ich persönlich leide nicht an COPD. Meine mama, 70 jahre, hat COPD. Hat niemals geraucht, nur leider passivraucherin (hat früher im gastgewerbe gearbeitet) Die Erkrankung ist seit 3 Jahren und 2 Monate schlimmer geworden. Sie hat ihr 1. Enkel ein ganzes 3/4 jahr nie gesehen, wegen div. Kh-stationen und problemkeimen.... Damals erkrankte sie an einer seltenen Erkrankung Guillain barre syndrom. Nervenerkrankung, sie lag innert einer woche im koma. Musste künstlich beatmet werden, weil die atemmuskelatur bzw. Sämtliche muskulatur gelähmt war.
Die "heilung" hat über ein jahr gedauert, wobei sie immer noch ausprägungen bzw. Schwächen an den beinen aufweist.
Durch diese erkrankung ist COPD schlechter geworden. Im schnitt muss sie alle 2-3 monate stationär ins kh, weil sie eine lungenentzündung hat. Derzeit ist sie auch wieder im kh.
Ihr wille ist langsam am ende. Wir machen uns sorgen. Wissen nicht wie wir ihr helfen können. Kur??? Sie hat O2 zu hause auch einen tragbaren O2.
Es wären ein paar gedanken bzw. Anregungen willkommen

Alles gute euch!!

Helga Zimmermann aus Wien schrieb am 31.12.2017 19:03:47

Allen, die mich kennen, wünsche ich von ganzem Herzen ein glückliches, erfolgreiches Neues Jahr und gesundheitliche Stabilität.

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 57  

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-1020 Wien, Wehlistraße 131 / 6 / 12, Tel.: +43 (0) 660/414 68 70, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie