19. August 2019 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

BLUT - Blutsauerstoff (pO2) und Sauerstoffsättigung (SpO2)

Was ist die Sauerstoffsättigung und der Blutsauerstoff?

Die Sauerstoffsättigung (sO2) gibt den Anteil des Hämoglobins (roter Blutfarbstoff) in Prozent an, der mit Sauerstoff gesättigt ist. Sie ist abhängig vom Blutsauerstoffwert sowie vom pH-Wert des Blutes.

Sauerstoff ist zu einem geringen Teil auch im Blutserum gelöst. Dieser gelöste Sauerstoff übt einen gewissen Druck aus, der messbar ist. Die ermittelte Größe nennt man Partialdruck des Sauerstoffs (pO2) oder kurz Blutsauerstoffwert. Der Blutsauerstoffwert stellt somit einen weiteren wichtigen Parameter zur Beurteilung des Sauerstoffgehalts im Blut dar.

Die Sauerstoffsättigung und der Blutsauerstoffwert sind voneinander abhängig: Ein zu niedriger Blutsauerstoffwert wird immer mit einer schlechteren Sauerstoffsättigung einhergehen und umgekehrt. 

Der Sauerstoffsättigungswert kann dank moderner Messtechnik inzwischen mit einem Clip am Finger bestimmt werden. Er enthält eine Lichtquelle auf einer Seite, die den Finger durchleuchtet. Auf der anderen Seite misst eine Photoelektrode, welche Anteile des Lichts durch den Finger durchgedrungen sind. Je nachdem wie gut das Blut mit Sauerstoff gesättigt ist, dringen verschiedene Anteile des Lichts durch den Finger. Daraus errechnet das Gerät den Sättigungswert.

Referenz- /Normalwerte:
Sauerstoffsättigung - sO2 = 92 - 98 %
Blutsauerstoff - pO2 = 65 - 100 mmHg

Folgende Erkrankungen und Umstände führen zu einer Verminderung von Blutsauerstoff und Sauerstoffsättigung:
Lungenemphysem

* Asthma
* Verringerte Atmung
* Zu niedriger Sauerstoffgehalt in der * Umgebungsluft, wie zum Beispiel im
* Hochgebirge
* Kreislaufstörungen
* Herzfehler
* Erhöhter Sauerstoffverbrauch durch körperliche Anstrengung

Wenn der Blut-pH-Wert gestört ist, wird die Bindungsfähigkeit des Sauerstoffs an das Hämoglobin verringert, wodurch die Sauerstoffsättigung absinkt.

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-1020 Wien, Wehlistraße 131 / 6 / 12, Tel.: +43 (0) 660/414 68 70, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie