19. August 2019 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

BLUT - Das Blut

Blut ist ein komplexes Gemisch aus vielen Bestandteilen, welches sich je nach Tageszeit, körperlichen Anstrengung oder Krankheit ändert. Es besteht ungefähr aus 42% festen Bestandteilen und 58% aus flüssigem Plasma.

Feste zellulären Bestandteile:
Hämatokrit bestehen aus roten Blutkörperchen (Erythrozyten), weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und Blutplättchen (Thrombozyten).

Flüssiges Plasma: Bestehend aus 90% Wasser. Der Rest setzt sich aus Eiweißen, Salzen, Hormone, Glukose usw. zusammen.

Bekanntlich sind die Erythrozyten im Blut für den Sauerstofftransport von der Lunge zu den Muskeln sowie für den Abtrabsport des Kohlendioxyd von den Muskeln zur Lunge verantwortlich. Zu diesem Zweck enthalten die  Erythrozyten ein Eiweiß, das Hämoglobin, welches einen eisenhaltigen Farbstoff, das Häm umschließt. Dieses Eisen der Häm-Gruppe kann in der Lunge Sauerstoff anlagern und bei Sauerstoffmangel im Gewebe wieder abgegeben und gleichzeitig Kohlendioxyd aufnehmen.

FUNKTIONEN DES BLUTS 

Blut wird vom Herzen (Blutpumpe) angetrieben und zirkuliert im Körper (Blutkreislauf) und übernimmt damit eine Vielzahl von Funktionen die anderweitig nicht ersetzt werden können

Stofftransport:
Mit dem Blut werden z.B. Sauerstoff und Kohlendioxyd, Stoffwechselprodukte, Vitamine und Nahrungsstoffe innerhalb des Körpers transportiert.
* Es versorgt den Organismus mit Sauerstoff.
* Es transportiert Substanzen wie Nährstoffe, Vitamine, Hormone sowie andere Botenstoffe und Regulatoren.
* Es führt verschiedene Abbauprodukte zu den Ausscheidungsorganen, also etwa zur Niere oder zur Leber.

Wärmeregulation: Das Blut ist nicht nur in der Lage, Stoffe zu transportieren; es transportiert auch Wärme. Auf Grund seiner großen Wärmekapazität kommt ihm eine große Bedeutung bei der Aufrechterhaltung der Körpertemperatur zu.

Signalübermittlung: Hormone fungieren als Botenstoffe innerhalb des Körpers. Um vom Ort ihrer Bildung zu ihrem Wirkort zu gelangen, benutzen sie das Kreislaufsystem.

Pufferung: Der ph-Wert des Blutes beträgt im Mittel 7,4. Für den Organismus ist die Konstanthaltung des Säure-Base-Haushaltes bei diesem ph-Wert, die so genannte Pufferung, besonders wichtig; der Blut-ph-Wert beim Menschen muss immer zwischen 7,0 und 7,8 liegen.

Zu den Zellen des Blutes gehören:
Erythrozyten = Rote Blutkörperchen = RBC
Leukozyten = Weiße Blutkörperchen = WBC
Thrombozyten = Blutplättchen = PLT
Retikulozyten = Unreife rote Blutkörperchen

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-1020 Wien, Wehlistraße 131 / 6 / 12, Tel.: +43 (0) 660/414 68 70, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie