27. Mai 2019 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

LUNGE - Lungenemphysem lll

Lungenemphysem – was ist das?

Das Lungenemphysem ist eine chronisch fortschreitende Lungenerkrankung, bei der die Lungenbläschen am äußersten Ende der Bronchiolen irreversibel erweitert und zerstört werden. Der Begriff Emphysem ist aus dem Griechischen "en physao" abgeleitet und steht für "Blase". Die Überblähung entsteht, wenn die Trennwände der Lungenbläschen (Alveolen), die dem Gasaustausch dienen, enzymatisch zerstört werden (siehe hierzu auch Krankheitsmechanismen). Aus den kleinen Lungenbläschen werden große Blasen, in denen sich die Atemluft staut. Es kommt zur Atemnot, obgleich die Lunge randvoll mit Luft gefüllt ist.

Charakteristisches Symptom bei einem Lungenemphysem ist die Atemnot. Der gestörte Gasaustausch hat zur Folge, dass die Sauerstoffsättigung des Blutes abnimmt, was zu einer Unterversorgung des Körpers mit Sauerstoff und gegebenenfalls zu Organschäden führt. Häufig tritt parallel zum Lungenemphysem auch eine chronisch obstruktive Bronchitis auf.

Beim Lungenemphysem ist der Atemfluss insbesondere beim Ausatmen dauerhaft behindert. Die Luft ist in der Lunge "gefangen". Das führt zu Atemnot.

Formen des Lungenemphysems
Es gibt verschiedene Formen des Lungenemphysems:

  • Das Lungenemphysem im Rahmen einer COPD. Diese Form tritt am häufigsten auf.
  • Das Lungenemphysem als Folge eines angeborenen Alpha-1-Antitrypsinmangels: Je nachdem, ob die fehlerhafte Erbinformation von beiden oder nur einem Elternteil vererbt wurde, kann die Erkrankung ungünstig oder sehr mild verlaufen. Risikofaktoren wie Rauchen erhöhen das Erkrankungsrisiko und wirken verschlimmernd.
  • Die seltene Form des Narbenemphysems entsteht durch chronische Entzündungen, die in der Regel auf beruflich bedingtem, langjährigem Einatmen quarzhaltiger Stäube beruhen.

Krankheitsmechanismen

Was die Effekte von Rauchen - aktiv und passiv - sowie von Feinstäuben anbelangt, ist folgendes Erklärungsmodell für die zu COPD zählende Form des Lungenemphysems wissenschaftlich anerkannt: Eingeatmete Schadstoffe wie Inhaltsstoffe des Zigarettenrauchs und Feinstaub aktivieren Makrophagen und T-Helferzellen, die daraufhin Entzündungsstoffe abgeben. Die Makrophagen und andere Immunzellen setzen proteinabbauende Enzyme, die Proteasen, frei. Gleichzeitig werden schützende Antiproteasen, sogenannte Proteaseinhibitoren (wie z.B. Alpha-1-Antitrypsin) "lahmgelegt". Damit kippt das Gleichgewicht zugunsten der Proteasen, was zur Schädigung und zum Gewebeabbau der Lungenbläschen führt. Zudem entstehen zelltoxische Schäden durch oxidativen Stress im Lungengewebe, was auf Zigarettenrauch und Entzündungsreaktionen zurückgeführt wird und vermehrt Proteasen freisetzt.

Zigarettenrauch – sowohl aktiv als auch passiv aufgenommen – kann zur Überblähung der Lunge und damit zunehmender Atemnot bis hin zum Lungenversagen führen.

Quelle: Lungeninformationsdienst

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-1020 Wien, Wehlistraße 131 / 6 / 12, Tel.: +43 (0) 660/414 68 70, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie