20. November 2019 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

07.01.2013

Behindertenparkplätze nach §29b der StVO
neue Richtlinien ab 1.1.2014

Ab 1.1.2014 erhalten alle Personen (auch ohne Gehbehinderung) die im Bundesbehindertenpass den Eintrag „Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel“ automatisch einen Behindertenpass. Chronisch Kranke, Blinde, Transplantierte, werden künftig Behindertenparkplätze nutzen dürfen.

Es ist begrüßenswert, dass ab 2014 jede Person mit einer Beeinträchtigung zeitlich unbegrenzt und kostenlos parken darf und dass künftig die Parkausweise nur mehr von den 9 Bundessozialämtern ausgestellt werden. Das wird unweigerlich zur Verknappung der vorhandenen Parkmöglichkeiten führen.

Damit die für Rollstuhlfahrer bzw. stark gehbehinderte Personen errichteten breiteren Parkplätze auch in Zukunft ab und an von der verwendet werden können, muss an das Verständnis der künftigen §29b-Ausweis-Besitzer ohne Gehbehinderung appelliert werden:

• Besitzer eines § 29b-Ausweises, die nicht auf einen Rollstuhl angewiesen oder schwer gehbehindert sind, können auch unentgeltlich und zeitlich unbeschränkt in der normalen Kurzparkzone stehen bleiben. Rollstuhlfahrer oder Personen mit Gehbehelfen aber sind auf einen breiten Behindertenparkplatz angewiesen!

Nun müssen aber auch mehr Behindertenparkplätze geschaffen werden und auch die Kontrolle der ordnungsgemäßen Verwendung der Ausweise muss verstärkt werden. Keinesfalls sollten wir (einige Pressemeldung lassen darauf schließen) wir uns gegenseitig ausspielen. Gegenseitige Rücksichtnahme ist gefragt. Solidarität untereinander ist gefordert – zeigen wir der Gesellschaft, dass wir es besser machen. Versuchen wir es zumindest!

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-1020 Wien, Wehlistraße 131 / 6 / 12, Tel.: +43 (0) 660/414 68 70, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie