23. September 2014 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

Gruppentreffen 24.Juni 2010, im Krankenhaus Mödling

Am 24.06.2010 waren wir vor der Sommerpause mit unserer Selbsthilfegruppe im Krankenhaus Mödling.

Vortragende: Frau Silvia Scharnagl Atemtherapeutin in der
Sonderkrankenanstalt - Rehabilitationszentrum Hochegg

Inhalt des Vortrages:
Vorgestellt wurden 4 verschiedene Geräte, die es uns erleichtern sollten, Schleim besser abhusten zu können.

* Flutter (VRP 1) - Sekretmobilisation
Zur Sekretförderung – vor allem bei eher zähem Sekret.
Beim Ausatmen gegen den Widerstand der Kugel entstehen Druckschwankungen, welche die Atemluft in Schwingungen versetzt. Diese Vibration im Bronchialsystem lockert das Sekret von der Bronchialwand und es kann leichter abgehustet werden.

* Acapella choice - Sekretmobilisation
Zur Sekretförderung – vor allem bei eher zähem Sekret.
Prinzip ähnlich wie Flutter, jedoch kann der Acapella auch für schwächere Patienten eingesetzt werden. Er ist leichter zu handhaben, wirkt allerdings nicht ganz so intensiv.

* Pari PEP II mit Manometer bzw. Pari PEP I ohne Manometer
Sekret fördernd und entblähend

* Astra Tech Pep System – Atemmuskeltraining,
entblähend und Sekret fördernd
Wie uns gezeigt wurde, ist der RICHTIGE Umgang mit diesen Geräten das
„UM UND AUF“, um den gewünschten Erfolg zu erreichen.

Im zweiten Teil des Vortrages wurden uns ein paar Übungen gezeigt, wie wir unsere Atemmuskulatur trainieren können.

Ein herzliches DANKESCHÖN an die SKA-RZ Hochegg und an Frau Silvia Scharnagl für den tollen Vortrag!

Das Honorar für die Vortragende wurde von der Firma Linde übernommen.
Die LOT-Austria bedankt sich auch dafür sehr herzlich!

<< zurück

Sauerstofftankstellen
**********************************
Einladung nach NÖ, zum Tag der Kremser Selbsthilfegruppen am 20.September 2014
Hier ein kurzer Eindruck der Veranstaltung
**********************************
Einladung zur Veranstaltung im Rahmen der Internationalen IPF-Woche ins Landesklinikum Krems.
29.September 2014


Meldung der APA im Vorfeld dieser Veranstaltung:
Seltene Lungenerkrankungen rasch erkennen Hier die Bilder

ORF tvthek vom 16.09.2014 Hier der Beitrag

**********************************
Europäischen IPF Patienten Charta
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
* Die Entwicklung

----------------------------------
* Das Finale und die Unterzeichnung
----------------------------------
IPF-World Austria auf

**********************************
Angebot für LOT-Mitglieder
AEROcheck Pulsoximeter


**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************
COPD: Medikamente im Überblick
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Was hat die Lunge mit dem Essen zu tun?
Ernährung bei COPD

**********************************

A-3100 St. Pölten, Spratzerner Kirchenweg 102/1/10, Tel.: +43 (0) 676/717 4868, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie