3. Dezember 2021 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

Gruppentreffen im KH Hörgas Steiermark, Samstag 30.April 2011

PATIENTEN - INFORMATIONSTAG organisiert vom
Obmann der Selbsthilfegruppe Alpha1 Österreich Herrn Walter Berger und
dem Obmann der Selbsthilfegruppe LOT-Austria Herrn Wilhelm Lippert

Samstag, 30. April 2011 06:45 Uhr Beginn der Abfahrt auf der Autobahnraststätte Guntramsdorf. Weitere Zusteigmöglichkeiten waren:
07:10 Uhr - Bahnhof Baden
07:30 Uhr - Autobahn Auf-UND Abfahrt Wöllersdorf
08:10 Uhr - Autobahnraststätte Natschbach

Pünktlich um 10.00 Uhr wurde die SGH Alpha1 und die 31 Mitglieder der SHG LOT Austria von Herrn Prim. Dr. Gerd Wurzinger, Vorstand der Abteilung für Lungenerkrankungen im Landeskrankenhaus Hörgas-Enzenbach und der Pulmologischen Tagesklinik und seinen 3 netten Therapeuten herzlich begrüßt und die ausgezeichnete Tagesplanung vorgestellt.

Nach der freundlichen Aufnahme – verbunden mit Kaffee, Kuchen und Getränken - wurden wir alle in vier Gruppen eingeteilt und konnten sodann in vier Stationen bzw. Gruppen unseren Workshop vornehmen, wobei nach jeweils ca. 40 Minuten die Stationen gewechselt wurden, so dass alle Mitglieder letztlich alle vier Stationen besuchen konnten.

1. Gruppe (geführt von Prim. Dr. Wurzinger) erläuterte das exakte Dosieren der Lippenbremse, die richtige Atemtechnik bei körperlicher Belastung und es wurde sogar das Stufensteigen bzw. Stiegensteigen geübt. Hier haben alle Mitglieder wirklich viel gelernt und konnten so die Angst vor dem Stufensteigen sehrt stark abbauen.
2. Gruppe (geführt von Frau Stinek,) erklärte uns die Möglichkeiten des Krafttrainings für die oberen und unteren Extremitäten mit einfachen Hilfsmitteln, die verschiedenen Formen des ADLs (= Acvtivity of daily life) wie Aufstehen, Aufsitzen, Bücken, Strecken und einige Dehnungsübungen.

Um ca. 12.30 Uhr wurden wir alle wieder in der großen Vortragssaal gebeten und konnten uns bei Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat bzw. einem vegetarischen Menu und Getränken laben.

Im Anschluss daran wurden die restlichen zwei Stationen besucht:

3. Station (geführt von Frau Waldhauser) wurden die Möglichkeiten der Lungenblähung, der Hustentechnik sowie dem Atemmuskeltrainung mit verschiedenen Hilfsgeräten näher gebracht.
4. Station (geführt von Frau Pock) zeigte uns die neuesten Hilfsgeräte für das tägliche Leben, die verschiedenen Anziehhilfen und die Tragehilfen.

Bei allen Stationen gab es die Möglichkeit zum praktischen Kennen Lernen, alle Fragen konnten beantwortet werden und viele Tipps und Anregungen wurden mitgenommen.

Auf Grund des großen Interesses und der vielen Fragen zur Veranstaltung wurde die Zeit eine Stunde überzogen.

Herr Walter Berger von der SHG Alpha1 und Herr Wilhelm Lippert von der SHG LOT Austria bedankten sich bei Herrn Prim. Wurzinger und seinen 3 Therapeutinnen für das tolle Engagement und ihren Einsatz sowie für die ausgezeichnete und praxisnahe Schulung, die sie alle in ihrer Freizeit geleistet haben, wir danken herzlich.

Herr Walter Berger und seine Helfer der SHG Alpha1 sorgten für unser leibliches Wohl - für das wir uns auch herzlich bedanken wollen !

Einen großen DANK an die Firma Vital Aire für die Reisekosten-Übernahme, ohne die unsere Fahrt nicht möglich gewesen wäre. Ebenso für die reibungslose Sauerstoffversorgung vor Ort.
Der Fahrer des Busunternehmens HIRZ Herr Ugur brachte uns freundlich und sicher an unser Ziel und wieder zurück.

<< zurück

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-3100 St. Pölten, Spratzener Kirchenweg 102/1/10, Tel.: +43 (0) 676/717 4868, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie