3. Dezember 2021 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

Gruppentreffen im Landesklinikum Thermenregion Baden

Am Freitag, dem 30. März 2012 begann um 15:00 Uhr das monatliche Gruppentreffen, das wieder zu einer gelungenen Veranstaltung und Bereicherung für alle Teilnehmer wurde. Obwohl einige Mitglieder leider aus gesundheitlichen Gründen diesmal nicht zum Treffen kommen konnten, war es um so erfreulicher, insgesamt 49 Mitglieder begrüßen zu dürfen. Auf Grund der
positiven Entwicklung, dass immer mehr Mitglieder diese tolle Gelegenheit des Gruppentreffens wahrnehmen, wurde allerdings der Hörsaal für diese Veranstaltung zu klein. Dank des Entgegenkommens von Frau DGKS Margit Wukitsevits, Pflegedirektorin im KH Baden, konnten wir unser Gruppentreffen kurzerhand im Speisesaal abhalten. Über dieses größere Platzangebot waren wir alle sehr DANKBAR !! 


Zu Beginn des Gruppentreffens informierte unser Obmann, Herr Wilhelm Lippert über Aktivitäten im vergangenen Monat und erzählte über die bevorstehenden Ereignisse. Das besondere Highlight ist zweifelsohne der im Juni stattfindende 3 Tagesausflug nach Salzburg. Die Mitglieder waren sehr begeistert über diese Möglichkeit und viele nutzten gleich die Gelegenheit, um sich vor Ort dafür anzumelden.

Herr Lippert freute sich Herrn Dr. Matthias Urban vom Ludwig Boltzmann Institut für COPD und pneumologische Epidemiologie herzlich begrüßen zu dürfen. Herr Dr. Urban referierte zum außergewöhnlich interessantem Thema „NEUE THERAPEUTISCHE OPTIONEN BEI SCHWERER COPD-ROFLUMILAST IN KLINIK und FORSCHUNG“.


Im Anschluss daran beantwortete Herr Dr. Urban bereitwillig die vielen Fragen. Nachdem dem Wissensdurst genüge getan war, konnten sich alle bei Brötchen und Getränken stärken und angeregt unterhalten. Besonders freuten sich die Teilnehmer über die selbstgebackenen Mehlspeisen und den Ostergruß von Frau Eidher Ingeborg.
Nach einer geballten Ladung Information und regem Erfahrungsaustausch endete unser österliches Gruppentreffen gegen 18:00 Uhr.

<< zurück

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-3100 St. Pölten, Spratzener Kirchenweg 102/1/10, Tel.: +43 (0) 676/717 4868, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie