17. August 2022 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

Infoveranstaltung am 25.09.2013 in Litschau

Information und Vortrag
„Chronische Lungenerkrankungen
und Langzeit-Sauerstoff-Therapie“
mit Primar Dr. Peter Errhalt, Landesklinikum Krems.





Bid v.l.n.r.: VizeBgm. Rainer Hirschmann, Dr. Gerald Ehrlich, Prim. Dr.Errhalt, Günther Wanke-LOT, Dr. Torrossian-Vital Aire


Herr Dr. Ehrlich, Gemeindearzt und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft AGIL-Litschau, eröffnete die Veranstaltung. In seiner Eröffnungsrede betonte er die Wichtigkeit der Früherkennung von chronischen Lungenerkrankungen am Beispiel von COPD. Vor allem die Symptome wie Husten und Atemnot bei Belastung sollten nicht als altersbedingte körperliche Schwächung interpretiert werden, sondern einer möglichst frühen medizinischen Behandlung zugeführt werden. Da bereits inaktives Lungengewebe nicht mehr reaktiviert werden kann. Dr. Ehrlich betonte auch die Bedeutung von Selbsthilfegruppen und deren Zusammenarbeit mit Ärzten der Region. In Zusammenarbeit mit Herrn Vizebürgermeister Rainer Hirschmann stellte er die Eröffnung einer Sauerstofftankstelle im Landes-Pflegeheim Litschau bis Ende 2013 in Aussicht.

Herr Wanke von der Selbsthilfegruppe LOT-Austria stellte die Selbsthilfegruppe vor und erläuterte die Aufgaben und Angebote an Patientinnen und Patienten.
Am Infostand der LOT wurden Zeitschriften und Broschüren zur Verfügung gestellt und auch gerne angenommen.

Der Hauptteil der Veranstaltung war dem Vortrag von Primar Dr. Peter Errhalt vom Landesklinikum Krems gewidmet. Primar Errhalt zeigte bestens aufbereitete Informationen zu COPD, Lungenemphysem und Lungenfibrose. Der Vortrag war nicht nur medizinisch perfekt vorbereitet, sondern auch so verständlich dargeboten, dass alle Anwesenden gut informiert die Botschaft weitertragen können. Es stand auch erstmals die Broschüre „Lungenfibrose“ zur Verfügung. Eine perfekte Ergänzung zum Vortrag.

Herr Dr. Torrossian von Vital Aire zeigte noch eine breite Palette von Geräten zur Sauerstoffversorgung für PatientInnen mit Sauerstoffbedarf.
Die gut besuchte Veranstaltung endete um 20 Uhr 15.

Günther Wanke, 26.09.2013

<< zurück

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-3100 St. Pölten, Spratzener Kirchenweg 102/1/10, Tel.: +43 (0) 676/717 4868, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie