3. Dezember 2021 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

Gruppentreffen in Freiland


Schlossherren und Schlossfrauen im Traisental
LOT-Austria-Mitglieder machen Ausflug ins Schloss Freiland

Am Dienstag, den 9. September machten sich Mitglieder der LOT-Austria – Österreichische Selbsthilfegruppe für COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie aus Wien, dem Burgenland und aus Niederösterreich mit einem Bus auf die Reise zum Schloss Freiland – ein Schulungs- und Erholungshaus des KOBV (Kriegsopfer- und Behindertenverband),


Bei der Ankunft begrüßte uns Sonnenschein und der Direktor des Hauses Christian Mesner.

Sein Team und er haben uns eine nette Tafel vorbereitet mit Brötchen, Getränken, Kaffee und Kuchen.
Vital Aire hat den SauerstoffpatientInnen einen Tank zum Nachfüllen ihrer mobilen Geräte zur Verfügung gestellt.

Obfrau Silvia Scholz begrüßte alle Anwesenden und stellte auch Neues aus dem Verein vor. Direktor Christian Mesner stellte anschließend kurz den KOBV und das Haus vor.


Nach einer gemütlichen Jause im Film-'Café besichtigten wir das Schloss (auch das Hallenbad, den Fitnessraum, Speisesaal, ….), das Freibad und natürlich auch die Tiere des Hauses - Lamas, Ziegen und Fische im Springbrunnen vor dem Schloss. Wer konnte legte den Weg vom Neubau zum Schloss im Freien (bergauf) zurück, die anderen nahmen den Lift und den verglasten Übergang.

Nach vielen netten Gesprächen und Informationsaustausch verabschiedeten wir uns voneinander.



Zum Adventmarkt (21. November) werden wir wieder einen Bus organisieren und die LOT lädt schon jetzt recht herzlich ein.
Nächstes Jahr, von 14. – 21. April 2015, bietet die LOT-Austria eine Erholungs- und Urlaubswoche im Schloss Freiland an.
Eine weitere Idee wurde geboren.
"Schloss Freiland wird die 1. Sauerstofftankstelle im Traisental".

Silvia Scholz

<< zurück

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-3100 St. Pölten, Spratzener Kirchenweg 102/1/10, Tel.: +43 (0) 676/717 4868, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie