2. März 2021 Suche:
Kopfbild
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie

Welt COPD Tag 2015 in Linz

18. November 2015, Internationaler COPD Tag in Linz.

Das Krankenhaus der Elisabethinen in Linz bot gemeinsam mit der OÖ Asthma-, Allergie- und COPD-Selbsthilfegruppe eine hervorragende Informationsveranstaltung zum Welttag der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) 2015.
Am Programm standen Vorträge, ein gemeinsames Mittagessen, sowie Diskussionen mit Ärzten und PatientInnen.

Der Leiter der pneumologischen Abteilungen in Linz und Steyr, Prim. Dr. Josef Bolitschek begrüßte gemeinsam mit der Geschäftsführung des Krankenhauses die Gäste und stellte eine historisch gut aufbereitete Präsentation über die Bedeutung von Selbsthilfegruppen vor. Wir erfuhren, dass Selbsthilfe keine Erfindung unseres Jahrhunderts ist, sondern bereits in Zeiten der ersten Industrialisierungsphase, vorwiegend von Frauen initiiert und ausgeübt wurde.

Prim. Dr. Lamprecht informierte uns über „GOLD und Medikation“, wichtige Zusammenhänge bezüglich Behandlung und Therapie sowie der Bedeutung körperlicher Konditionierung.
Frau Raschhofer vervollständigte die Thematik mit ihrem Vortrag über „Atemphysiotherapie und Rehaansätze bei COPD“.

Sehr spannend und einprägsam der Vortrag von OA Dr. Wimberger über nichtmedikamentöse Therapie und Raucherentwöhnung. Speziell der Vortrag über Raucherentwöhnung und die Zusammenhänge von Sucht, ritualisierten Handlungen und mentalen Blockaden fand aufgrund seiner patientennahen Darbietung großen Anklang.

„RCU – Respiratory Care Unit“ ein Vortrag von und mit OA Dr. Zillinger brachte uns Möglichkeiten und Ziele wie: Optimale Versorgung in Notfällen, Verhinderung einer invasiven Beatmung, Verbesserung der Lebensqualität und besseres Überleben, nahe.


Bild: vlnr. Michael Lechner, Marianne Hofmann, Günther Wanke

Den Abschluss machten LOT und VIVISOL. Günther Wanke von LOT stellte die Aufgaben und Möglichkeiten der Arbeit für betroffene PatientInnen in den Mittelpunkt. Marianne Hofmann sprach über ihre COPD Erkrankung und den Weg zu einer erfolgreichen Lungentransplantation. Dann entstand eine ausführliche und lebendige Diskussion über Sauerstofftherapie und Versorgung. Michael Stadler von Vivisol, selbst ausgebildeter Krankenpfleger mit Erfahrung im RCU Bereich, kannte und beantwortete alle Fragen zu Sauerstoffversorgung im Leben eines COPD Patienten.
Letztlich konnten wir auch Prim. Dr. Bolitschek von der Notwendigkeit von 24 Stunden Sauerstofftankstellen in ganz Österreich überzeugen. Da das Krankenhaus der Elisabethinen eine rund um die Uhr Sauerstoffversorgung auch für PatientInnen außerhalb der Klinik zur Verfügung stellt, möchte Prim. Bolitschek sich auch für weitere Tankstellen in Bad Ischl, Gmunden und Vöcklabruck einsetzen. Ein wunderbarer Abschluss dieses erfüllten Tages.

Noch ein paar Bilder der Fernsehaufzeichnung:


Vielen Dank allen Beteiligten die diesen Event ermöglichten.

G. Wanke 19. Nov. 2015

<< zurück

Kurzfilm über die LOT-Austria
**********************************

**********************************
Die LOT-Austria trauert!
Marianne Hofmann, Obfrau der LOT-Austria, ist am 13. November im AKH Wien verstorben. Sie ist ihrer schweren Infektion erlegen. Trotz aller Bemühungen konnte sich ihre Lunge nicht mehr erholen. Für ihre Familie, ihre Freunde, Weggefährten und die LOT-AUSTRIA ist dies ein schwerer Verlust. Wir trauern alle um sie!

**********************************
Das Ziel ist klar: Sich körperlich wieder fit fühlen!
Bericht zur Eisen-COPD Studie und Einladung zur Teilnahme

**********************************
COPD LEITLINIEN
Hier alle Infos
**********************************
DIE KLINISCHE
COPD-FORSCHUNGSSTUDIE

Diese Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Leistung einer noch in der Prüfphase befindlichen Behandlung, die möglicherweise Ihre COPD-Symptome lindern und Ihre Lungenfunktion verbessern kann.
Hier Beschreibung der Studie
Hier die Einladung zur Teilnahme
**********************************
EU-IPFF der Europäische Verband für IPF Patienten
Ein wichtiger Schritt für FIBROSEKRANKE
Besuchen Sie die Seite des
Lungenfibroseforums

**********************************
Angebot der Therme WienMed

**********************************
Der CAT - Test

**********************************
Bestellmöglichkeit für COPD-Ribbons


**********************************

A-3100 St. Pölten, Spratzener Kirchenweg 102/1/10, Tel.: +43 (0) 676/717 4868, office@selbsthilfe-lot.at
Österreichische Selbsthilfegruppe COPD, Lungenfibrose und Langzeit-Sauerstoff-Therapie